Welterbefest 2019

Vom Fleet bis ins

Wattenmeer

Sonntag, 2. Juni 2019

Welterbetag 2018
Scroll down

HAMBURG FEIERT
SEIN WELTERBE

Am Sonntag, den 2. Juni 2019, findet in der Speicherstadt und im Kontorhausviertel das Hamburger Welterbefest statt. Anlässlich des Deutschen Welterbetags wird es einen Tag lang Führungen, Tanz- und Musikveranstaltungen sowie Ausstellungen geben, organisiert von den Anwohnern des Welterbes und dem Denkmalschutzamt. Gastronomen im Hamburger Welterbe sorgen für die Verpflegung.

Unter dem diesjährigen Motto des Welterbefestes Vom Fleet ins Wattenmeer feiern wir auch 10 Jahre Weltnaturerbe Wattenmeer. 2009 wurde das Wattenmeer aufgrund seiner global herausragenden geologischen und ökologischen Bedeutung in die UNESCO Welterbeliste eingeschrieben. Nirgendwo auf der Welt hat sich unter dem Einfluss der Gezeiten eine vielfältigere Landschaft entwickelt, die sich noch heute ständig durch natürliche Dynamik verändert.

 

 

 

St. Annenplatz

und

St. Annenufer

Programm: von 11.00 bis 18.00 Uhr

Download: ProgrammFlyer Welterbefest 2019

Hauptbühne

Elli Erichreineke wird das Programm auf der Hauptbühne moderieren und Sie mitnehmen auf eine musikalische Reise durch die Welt. Die Rhythmen laden ein zum Verweilen, Zuhören und Tanzen auf dem großen Tanzboden. Mit Gustavo Vidal wird sie uns Showtänze des Argentinischen Tangos präsentieren.

Grußwort und Eröffnung durch Umweltsenator Jens Kerstan: Hamburg, seine beiden Welterbestätten und das zenhjährige Jubiläum des Welterbes Wattenmeer.

Das Hamburger Tango Quintet ist ein internationales Tango-Ensemble, das im Jahre 2014 von Aneta Pajek und Caio Rodriguez in Hamburg gegründet wurde. Das Quintet zeichnet sich durch einen markanten und typisch argentinischen Klang aus. Es erinnert mit seiner unglaublichen Intensität an die Orchester der goldenen Ära.

Das Trio Flamenco Mar Y Arena lässt Flamenco-Klassiker mit Gesang und Tanz, wie Fandangos, Alegrías und Rumbas erklingen, sowie instrumentale Stücke wie eine Zambra mit arabischem Flair. Gesangseinlagen und Sologitarrenvorträge mit Live-Percussion kreieren ein  Repertoire für das Vergnügen aller Sinne.

Aylén Bárbara Gerull singt die „Habañera“ aus Georges Bizets Oper „Carmen“.

Artistisches Mitmachtheater. Ob groß oder klein, alle dürfen Circusluft schnuppern. Tellerdrehen, Diabolo spielen, Keulen, Ringe, Bälle und Tücher jonglieren, Pois schwingen, Einradfahren, auf der Laufkugel stehen - alles ist möglich. Shows, Spiele und Mitmachaktionen wechseln einander ab. Jeder, der Lust hat, darf auf der Bühne stehen! Der Mitmachzirkus veranstaltet zweimal drei Stunden eine Veranstaltung für die kleinen Besucherinnen und Besucher: 11.30 – 14.30 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr.

 

Programmablauf:

11:00 – 11:15 Uhr Begrüßung

11:15 – 12:30 Uhr DJ Elli

12:30 – 13:00 Uhr Trio Flamenco Mar y Arena

Rocío Osorio – Gesang, Tanz, Jürgen Breustedt – Gitarre, Vanessa Breustedt - Percussion

13:00 – 13:15 Uhr Grußwort Senator Jens Kerstan

13:15 – 13:45 Uhr Aylén Bárbara Gerull – Oper

13:45 – 14:30 Uhr DJ Elli – Ankündigung Auftritt vom Mitmachzirkus

14:30 – 15:00 Uhr Trio Flamenco Mar y Arena

15:00 – 15:30 Uhr DJ Elli

15:30 – 16:15 Uhr Hamburg Tango Quintet

Caio Rodriguez - Gesang, Aneta Pajek - Bandoneon, Hans Christian Jaenicke - Geige, Javier Tucat Moreno - Klavier, Omar Rodriguez Calvo –Kontrabass

Showtanz Elli und Gustavo

16:15 – 16:45 Uhr DJ Elli

16:45 – 17:30 Uhr Hamburg Tango Quintet

Showtanz Elli und Gustavo

17:15 – 18:00 Uhr DJ Elli

 

Mehr Informationen: Danceaffairs

Mehr Informationen: Gustavo Vidal

Mehr Informationen: Mitmachzirkus

Mehr Informationen: Trio Flamenco Mar y Arena

Mehr Informationen: Aylén Bárbara Gerull

Mehr Informationen: Hamburg Tango Quintet

 

Wattenmeer-Container

Im Wattenmeer Container können Sie ganztägig an der virtuellen Wattwanderung teilnehmen. Die jungen Besucher können das Wattenmeer mit allen Sinne erleben im Form einer Media Vorstellung: Filmen, Fotos und Vogelbeobachtungen. Die Filmvorführung findet ebenfalls im Wattenmeer Container statt, in der Filmvorführung können Sie den halbstündigen Film "Einmannland" anschauen.
Sie lieben die Bewegung? Dann ist die einstündige Radtour der FÖJlern das richtige, diese nehmen Sie mit um zusammen mit Ihnen die Speicherstadt und HafenCity zu erkunden. In der halbstündigen Familienführung können Sie das Wattenmeer mitten in Hamburg erleben.

 

Programmablauf:

Ganztägig Virtuelle Wattwanderung

Ganztägig Media Vorstellung zum Wattenmeer

12:30 - 13:00 Filmvorführung „Einmannland“ (Kilian Helmbrecht)

13:00 - 13:15 Grußwort Senator Jens Kerstan (Worte zum Wattenmeer)

13:30 - 14:30 Radtour HafenCity

15:00 - 15:30 Familienführung Wattenmeer

16:00 - 16:30 Familienführung Wattenmeer

17:00 - 17:30 Filmvorführung „Einmannland“ (Kilian Helmbrecht)

 

Mehr Informationen: Gemeinsames Wattenmeersekretariat

IG KulturQuartier

Die IG KulturQuartier bieten Ihnen bei Ihren zweistündigen Führungen durch die westliche Speicherstadt viele Ein- und Ausblicke mit fundierten Erläuterungen. Es gibt zwei unterschiedliche Routen, in denen es viel zu entdecken gibt. In den Routen um 11:45 und 14:45 Uhr liegen u.A. das Kesselhaus, Gewürzmuseum, Speicherstadtmuseum, Miniatur Wunderland und das Hamburg Dungeon auf dem Weg.

Bei der zweiten Route um 13:45 und 15:45 Uhr werden Sie durch die östliche Speicherstadt geführt, dort kommen Sie u.A. am Zollmuseum, Dialoghaus, Automuseum Prototyp, das Maritime Museum und der Nachhaltigkeitspavillon OSAKA9 vorbei.

Um 12:45 Uhr, Tide abhängig, findet unter anderem der Barkassenrundfahrt durch die Speicherfahrt mit anschließendem Bordbesuch auf dem einzigartigen, seegängigen Frachtschiff Cap San Diego an der Überseebrücke statt.

 

Karte von den Rundgängen des IG KulturQuartiers

IG KulturQuartier Karte von den Rundgängen

 

Programmablauf:

11:45 – 13:45 Führung durch die westliche Speicherstadt (Kesselhaus, Gewürzmuseum, Speicherstadtmuseum, Miniatur Wunderland und das Hamburg Dungeon)

(!)12:45 Speicherstadt-Rundfahrt 1 mit Barkassen-Meyer zur Führung auf der Cap San Diego - tideabhängig terminiert

13:45 - 15:45 Führung durch die östliche Speicherstadt (Zollmuseum, Dialoghaus, Automuseum Prototyp, das Maritime Museum und der Nachhaltigkeitspavillon OSAKA9.)

14:45 – 16:45 Führung durch die westliche Speicherstadt (Kesselhaus, Gewürzmuseum, Speicherstadtmuseum, Miniatur Wunderland und das Hamburg Dungeon)

15:45 - 17:45 Führung durch die östliche Speicherstadt (Zollmuseum, Dialoghaus, Automuseum Prototyp, das Maritime Museum und der Nachhaltigkeitspavillon OSAKA9.)

 

 

Mehr Informationen: kulturquartier-hamburg.de

Speicherstadtmuseum (St. Annenplatz)

Bei der einstündigen Familienführung, „Die Störtebeker-Tour“, können kleine Piraten und Piratinnen das Speicherstadtmuseum und die Speicherstadt entdecken. In Begleitung Erwachsener.

Programmablauf, auf dem St. Annenplatz:

11:30 - 12:30 Familienführung "Die Störtebeker-Tour"

12:30 - 13:30 Familienführung "Die Störtebeker-Tour"

13:30 - 14:30 Familienführung "Die Störtebeker-Tour"

14:30 - 15:30 Familienführung "Die Störtebeker-Tour"

 

Mehr Informationen: speicherstadtmuseum.de

Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen Hamburg (LIG)

Auch wenn die Speicherstadt Teil des Hamburger Welterbes und natürlich auch ein bedeutendes Denkmal für die Hansestadt ist, entwickelt sie sich weiter und bietet Nutzungen für die Bürger Hamburgs an. Der LIG, der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen Hamburg informiert die Bürger am Stand über das Entwicklungskonzept der Speicherstadt. Die Bauarbeiten am Zollkanal zum Beispiel sind der erste Teil einer Reihe von Sanierungsmaßnahmen an den Kaimauern der Speicherstadt.

Mehr Informationen: immobilien-lig.hamburg.de

Kaffeemuseum Burg

Das Kaffeemuseum Rösterei Burg zeigt im Speicher von 1896 eine Ausstellung rund um den Kaffee. Im Gewölbekeller der Speicherstadt ist mit hunderten Objekten der Sammlung Burg eine Welt aufgebaut in der Sie alles über die Primadonna der Nutzpflanzen erfahren können- von Anbau bis Zubereitung. Im Erdgeschoss steht unser 60 Kilo Röster aus den 30er Jahren. Damit wird der Rohkaffee traditionell geröstet und im Café können Sie diese Kaffees genießen. Dieser spezielle Rundgang führt vom Gewölbekeller über den Raum bis zum 1. Boden und zeigt die traditionellen Wege des Kaffees im Speicher. Zum Abschluss werden  4 verschiedene Kaffees verkostet.

 

Programmablauf:

12:00 - 12:45 Führung mit Verkostung

14:00 - 14:45 Führung mit Verkostung

16:00 - 16:45 Führung mit Verkostung

 

Mehr Informationen: kaffeemuseum-burg.de

Rosinenfischer

Schokolade trifft Geschichte(n): Die Rosinenfischer führen auf einer kurzweiligen Tour durch Speicherstadt und Kontorhausviertel. Dazu werden thematisch abgestimmte und eigens von Hamburger Manufakturen hergestellte Schokoladenkreationen gereicht.

 

Programmablauf:

11:30 - 12:30 Schokoladentouren

13:30 - 14:30 Schokoladentouren

15:30 - 16:30 Schokoladentouren

 

Mehr Informationen: www.rosinenfischer.de

Speicherblock L

 

Ort: Speicherstadtmuseum, Am Sandtorkai 36 / Restaurierungswerkstatt, Am Sandtorkai 36a

 

Bauworkshop für Kinder:

Anmeldung Erforderlich

Aufgrund der Kapazitäten können an jedem Kurs nur 15 Kinder teilnehmen. Anmeldung bis 31.05.2019

Anmeldung per Mail an: welterbekinder@gmail.com

Speicherstadtmuseum

In der etwa einstündigen öffentliche Führung des Speicherstadtmuseums wird Ihnen „Das Welterbe Speicherstadt" näher gebracht. Sie erfahren alles Sie alles über das UNESCO Welterbe, von seiner Erbauung bis zur heutigen Zeit.

 

Programmablauf:

13:00 - 14:00 öffentliche Führung des Speicherstadtmuseums

14:00 - 15:00 öffentliche Führung des Speicherstadtmuseums

15:00 - 16:00 öffentliche Führung des Speicherstadtmuseums

16:00 - 17:00 öffentliche Führung des Speicherstadtmuseums

 

Mehr Informationen: speicherstadtmuseum.de

Bauworkshop für Kinder

Die Speicherstadt in Ton - Bauworkshop für Kinder

Wir laden ganz herzlich Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren zu einem Bauworkshop ein, in dem wir die Speicherstadt in Ton bauen werden. Zunächst schauen wir uns ein wunderbares Beispiel eines Speichergebäudes von außen an (Am Sandtorkai 36a, Eingang Kehrwiedersteg), erfahren viel über die Stadt Hamburg als Handels- und Kaufmannsstadt, die Entstehung des weltweit größten zusammenhängenden Lagerkomplexes der Welt zu seiner Zeit und erforschen die Besonderheiten und Details des Gebäudes. Auf einer großen Modellvorlage wird dann anschließend die Speicherstadt von Haus zu Haus aus Kinderhand in Ton entstehen.

Anmeldungen bis zum 30.06. unter welterbekinder@gmail.com

Erster Kurs: 11:00 – 12:30 Uhr

Zweiter Kurs: 13:00 – 14:30 Uhr

 

Mehr Informationen: Susanne Szepanszki

Ausstellung der Klosterschule

Ausstellung Klosterschule: "Wille-Persönlichkeit-Erfolg“ - Reeder in Hamburg"

Die Schülerinnen und Schüler der Denkmal AG des Gymnasiums Klosterschule haben Persönlichkeiten und wirtschaftliche Kräfte erforscht, die Hamburg zu dem gemacht haben, was es heute ist. Das Vorhaben befasste sich mit Hamburger Reedern und den Spuren, die wir heute noch vorfinden.

Programm im Chilehaus

 

Ort: Instituto Cervantes, Fischertwiete

Veranstalter: Union Investment.

 

 

 

Szenische Lesung Michael Batz (kostenfrei):

Anmeldung Erforderlich

Aufgrund der Kapazitäten können an szenischen Lesung nur 80 Personen teilnehmen. Anmeldung bis 31.05.2019.

Anmeldung per Mail an: welterbefestlesung@gmail.com

 

Flexibles Flimmern (kostenpflichtig, Eintritt: 12€):

Anmeldung Erforderlich
reservierungen@flexiblesflimmern.de

Rundführungen (Veranstalter: Union Investment)

Bei diesen etwa einstündigen Rundführungen im Kontorhausviertel und besonders dem Chilehaus, bekommen Sie einblicke in die Entstehung und die Geschichte des Kontorhausviertels.

 

Programmablauf:

13:00 - 14:00 Rundführung im Chilehaus

14:00 - 15:00 Rundführung im Chilehaus

15:00 - 16:00 Rundführung im Chilehaus

 

Mehr Informationen: union-investment.de

Lesung von Michael Batz (Veranstalter: Union Investment)

Wem der Einblick, von der Chilehaus Rundführung nicht langte, dem lädt Michael Batz zu seiner szenischen Lesung, im Welterbe Info Point ein. In dieser Lesung Sie spannende und detailreiche Innensichten des Chilehauses, seiner Menschen Firmen und Schicksale. Präsentiert durch zahlreiche Dokumente, Archivmaterialien, Geschichten und Erinnerungen. Dies wird Teil 1 der Trilogie: Vom Gängeviertel der Hamburger Altstadt bis zu den 1930er-Jahren sein.

 

Programmablauf:

17:00 - 17:50 Uhr

 

Flexibles-Flimmern

Das mobile Kino lädt Sie zusammen mit dem Instituto Cervantes Hamburg und dem Denkmalschutzamt Hamburg zu drei leidenschaftlichen Kinoabenden ein. Wir vereinen das Welterbe des Kontorhausviertels mit dem immateriellen Weltkulturerbe des Flamencotanzes.

Der Film „Impulso“ von Emilio Belmonte (FR, SP 2018, 85 Min., OmU) zeigt die junge spanische Tänzerin und Choreographin Rocío Molina. Sie tanzt Flamenco seit ihrer frühen Kindheit. „Mich verlieren“, nennt sie ihre Antriebsfeder, „um mich selbst zu finden“. In ihrem eigenen persönlichen Stil – Impulso – vereint sie traditionelle und avantgardistische Elemente zu einer grandiosen Flamenco-Improvisation. Der Dokumentarfilmer Emilio Belmonte begleitet sie und ihre Musiker acht Monate lang bei der spannungsgeladenen Vorbereitung auf ihren großen Auftritt im Pariser Théâtre National de Chaillot: Caída del Cielo.

Der Abend beginnt mit einer Flamenco-Live Darbietung der Tänzerin Rocío Osorio begleitet von Jürgen Breustedt an der Flamenco-Gitarre.

 

Programmablauf:

Einlass ab 19

 

Mehr Informationen: Instituto Cervantes

Mehr Informationen: www.flexiblesflimmern.de

Partner

 

HG-Technik Union Investment
PROWAD Link PROWAD Link
IG KulturQuartier Speicherstadtmuseum
Instituto Cervantes Flexibles Flimmern
DanceAffairs Ameron Hotel Speicherstadt Automuseum Prototyp
     
     
     
  Körri Speise Kontor Erdapfel
Kaffeerösterei Flamm'hus Kaffeemuseum Rösterei Burg

 

DEUTSCHER WELTERBETAG

Auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. wurde am 5. Juni 2005 zum ersten Mal in Deutschland ein UNESCO-Welterbetag ausgerufen. Der Welterbetag findet seitdem jedes Jahr am ersten Sonntag im Juni statt.

Ziel des UNESCO-Welterbetages ist es, die deutschen Welterbestätten nicht nur als Orte besonders sorgfältiger Denkmalpflege ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, sondern auch ihre Rolle als Vermittler der UNESCO-Idee zu stärken. Begegnung und kultureller Dialog sind deshalb thematische Schwerpunkte des Welterbetages. Die Deutsche UNESCO-Kommission und der UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. stellen am Welterbetag ihre Ziele und Aktivitäten der breiten Öffentlichkeit vor.

Der Welterbetag soll vor allem ein Forum der Kommunikation und Begegnung mit den Menschen vor Ort sein, für die „ihre Welterbestätte“ ein wichtiger kultureller und historischer Bezugspunkt darstellt. Der Grundgedanke ist dabei, das Welterbe erlebbar zu machen und die eigene Kultur als Teil eines vielfältigen Erbes der Menschheit zu verstehen. Jede Welterbestätte ist ein Ort auf einer faszinierenden Landkarte der kulturellen Unterschiede und ein Lernort der interkulturellen Verständigung.

Eine besondere Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche. Zum Welterbetag gehört deshalb auch ein museumspädagogisches Programm. Mit altersgerechten Aktionen soll das Interesse der Jugend für das Kulturerbe und den Denkmalschutz geweckt werden.

Mehr Informationen zu den Aktivitäten der anderen
Welterbestätten finden Sie unter:
www.welterbe.hamburg